Nach Abschluss seines Master-Studium Oper am Conservatorium von Amsterdam war Tim Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. An der Bayerischen Staatsoper hat er mehr als 250 Aufführungen gesungen und war unter anderem zu hören als Hermann in Offenbach's "Les contes d'Hoffmann", als Marullo in “Rigoletto”, als Lovec in "Rusalka", Fiorello in "Il barbiere di Siviglia", Mittenhofer in “Elegie für junge Liebende, Johansen in ‘South Pole, Johann in ‘Werther’, Mathias Wissmann in ‘Der Feurige Engel’, understudy Ping in “Turandot”, Harašta in Janáçek's "Das schlaue Füchslein" und in vielen anderen Partien. Unter dem neuen GMD Kirill Petrenko war er zu hören als Einäugige in “Die Frau ohne Schatten” und Haudy in “Die Soldaten, Produktion des Jahres. Auch war er Gast beim Lucerne Festival in der Schweiz, beim Dartington Summerfestival in England, im Konzerthaus in Berlin, Théâtre de Champs Elysées in Paris und im Koninklijk Concertgebouw in Amsterdam.

Er sang unter Dirigenten wie Marco Armiliato, Fabio Luisi, Zubin Mehta, Kirill Petrenko, Vladimir Jurowski, Bertrand de Billy,  Paolo Carignani, Kent Nagano, Ádám Fischer, Asher Fisch, Oksana Lyniv, Marc Piollet, Emmanuel Villaume, Karl Mark Chichon, Omer Meir Wellber oder Francesco Angelico und kreierte Rollen mit Regisseuren wie Richard Jones, Hans Neuenfels, Barrie Kosky, Krzysztof Warlikowski, Andreas Kriegenburg, Jürgen Rose, Philipp Stölzl, David Bösch, Carlus Padrissa/La Fura dels Baus, Christiane Pohle, Immo Karaman und Aernout Mik.

Sein Repertoire umfasst auch Partien wie Silvio (Pagliacci), il Conte d'Almaviva (Le nozze di Figaro), Wolfram (Tannhäuser), Vater (Hänsel und Gretel), Sid (Albert Herring), Belcore (Elisir d'amore), Pantalon (L’Amour des trois oranges) und verschiedene andere Rollen. 

Tim Kuypers ist regelmäßig in Konzerten und Liederabenden zu hören mit Repertoire wie die “Kindertotenlieder”, “Lieder eines fahrenden Gesellen”, “Rückert Lieder” und “des Knaben Wunderhorn” Mahler, “Winterreise” Schubert , “6 Monologe aus Jedermann” Martin, “Liederkreis op.39”, “Kerner-Lieder” Schumann, “Lieder und Gesänge op.32”  Brahms. Zu seinem Konzertrepertoire zählen unter anderem die Bariton/Bas-Partien in Mendelssohn’s “Elias”, Brahms’, Fauré’s und Duruflé’s ‘Requiem’, Händel’s “Messiah”, Orff’s “Carmina Burana” undBach’s ‘Johannes-’ und ‘Matthäus-Passion’

Aktuelle Engagements beinhalten Von Wierhof in ‘Semjon Kotko’ unter Vladimir Jurowski im Koninklijk Concertgebouw Amsterdam, Mahler's Rückert-Lieder und Brahms op.32 mit pianist Ananda Sukarlan in Jakarta, Indonesien und die Wiederaufnahme von Srnka’s ‘South Pole’ als Johansen in München. 

Zukünftige Rollen an der Bayerischen Staatsoper beinhalten Mathieu in ‘Andrea Chénier’, Johansen in Srnka’s “South Pole” (Uraufführung) und Einäugige in “Die Frau ohne Schatten” unter dem neuen GMD Kirill Petrenko, Eddy in Turnage's 'Greek' unter Oksana Lyniv und Regisseur Wolfgang Nägele und Der kleine Sträfling in Janácek’s ‘Aus einem Totenhaus' unter Simone Young und Regisseur Frank Castorf.

...großartig wendig mit ausdrucksvoll kernigem und doch warmem Bariton und Sympathieträger: Tim Kuypers... - Den Abend trägt neben dem exzellenten, subtil verschiedenste Tonfälle treffenden Staatsorchester unter Oksana Lyniv Tim Kuypers als Eddy: Denn diesem charismatischen jungen Bariton aus den Niederlanden glaubt man einfach alles, egal wie gespreizt, pathetisch oder platt anzüglich der Text ist und auch wie sperrig manchmal der Sprechgesang von Turnage anmutet.
— Greek, Bayerische Staatsoper, Die Deutsche Bühne
“Greek” ist hochkarätig besetzt - sowohl stimmlich als auch schauspielerisch. Tim Kuypers strahlt als Eddy eine gewaltige Präsenz aus.
— Greek, Bayerische Staatsoper, BR-Klassik
Il bravo Tim Kuypers, aiutato anche dal trucco tremendo che ne fissa l’orrido rictus in una grimace a metà strada fra Conrad Veidt/Gwynplaine de “L’uomo che ride” e il batmaniano Joker magistralmente interpretato da Heath Ledger, getta una luce nuova non solo sul personaggio ma anche sull’opera nel suo complesso.
— Andrea Chénier, Bayerische Staatsoper, Opera Disc
Tim Kuypers campe un Mathieu diabolique au timbre sombre, le sang semblant lui passer dans les yeux
— Andrea Chénier, Théâtre des Champs-Élysées, Olyrix
Eine herzzerreißenden Sehnsuchts-Hymne an die Vögel
— South Pole, Bayerische Staatsoper, Tabula rasa
Und so wurde an diesem Abend deutlich, über was für eine starke Bühnenpräsenz der prägnante Bariton Tim Kuypers als Gregor Mittenhofer verfügt...
— Elegie für junge Liebende, Bayerische Staatsoper, Der Klassikkritiker
Tim Kuypers der die Stimme der Menschheit übernahm, bezwang mit prachtvollem, nuancenreichem, an Simon Keenlyside erinnerndem Bariton
— Ein Deutsches Requiem, Augsburg, Augsburger Allgemeinen